Art Cities Reisen Logo

Italien

Kunstvolle Gärten und malerische Seelandschaft

Gartenschätze am Gardasee

Kategorien: Gärten und Schlösser, Italien

Der Gardasee, das Tor zum Süden, ist ein Paradies für Genießer, Naturfreunde und Kulturinteressierte. Das milde Klima, farbenprächtige Gärten und Parkanlagen suchen ihresgleichen. André Hellers Park und der Parco Sigurtà zählen zweifellos zu den schönsten Gärten der Welt. Im quirligen Verona erwartet Sie einer der bekanntesten italienischen Renaissance-Gärten, der Giardino Giusti mit seiner legendären Zypressenallee. Statuen, Labyrinthe, mediterrane Blütenpracht und ein Abstecher nach Sirmione, der Perle des Gardasees, werden diese Reise zu einem unvergeßlichen Erlebnis machen.

Botanische Schätze auf der Insel des Lichts

Villen und Gärten in Sizilien

Kategorien: Gärten und Schlösser, Italien

Das herrliche Sizilien, die südlichste Provinz Italiens, verbinden wir mit unberührten Sandstränden, mystisch anmutenden Stätten der Antike, barocken Prachtbauten, duftenden Zitronenhainen, dem rauchenden Ätna, und nicht zuletzt mit der sizilianischen Lebensfreude. Indes ist die Insel des Lichts auch ein Geheimtipp für Naturfreunde. Historische Villen, meisterlich gestaltete Parkanlagen, kleine Privatgärten und der berühmte Botanische Garten von Palermo, den Goethe zum „wunderbarsten Ort von der Welt" erklärte – all diese Sehenswürdigkeiten laden Sie auf eine faszinierende Entdeckungsreise durch die Kultur und die grünen Oasen Siziliens ein.

Cremona, Mantua, Pavia, Parma

Durch die Lombardei und die Emilia-Romagna

Kategorien: Orte, Menschen und Geschichten, Italien

Durch die Lombardei und die Emilia-Romagna

Die norditalienischen Regionen gehören mit der Vielzahl ihrer historischen Denkmäler, ihrer gastronomischen Tradition und der geographischen Lage zu den blühendsten Gegenden Italiens. Auf einer Rundreise fernab der hektischen Metropolen entdecken Sie die schönsten Kleinode. Im Städtchen Cremona, das durch die Familien Amati, Guarneri und Stradivari Weltruhm erlangte, erlernen Geigenbauer auch heute noch ihr Handwerk. Parma, elegant und aristokratisch, kann sich mit großen Künstlernamen schmücken: Correggio, Parmigianino, Paganini, Verdi, Toscanini. Die UNESCOStadt Mantua ist ein Konzentrat von sehenswerten Palästen und Kirchen, die weitgehend unter der Herrschaft der mächtigen Gonzaga-Familie errichtet wurden. Ein weiteres Prachtstück der Baukunst ist die kostbar ausgestattete Kartause von Pavia (15. Jh.) südlich von Mailand, das wohl schönste Juwel Oberitaliens.

Magisches Land zwischen Meer und Gebirge

Liguriens Kultur- und Naturschätze

Kategorien: Orte, Menschen und Geschichten, Italien

Auf dieser Reise lernen Sie einen der faszinierendsten Winkel Italiens kennen – Ligurien mit der Hauptstadt Genua und der zauberhaften Ostküste des Ligurischen Meeres. „Mare e monti“, eine einzigartige Landschaft zwischen den Bergen und dem Meer bestimmt das Bild der Riviera di Levante. Sie entdecken die mondänen Orte Santa Margherita Ligure und Portofino sowie den Golf der Dichter und das magische Land der Cinque Terre, diese zauberhaft an den Felsen geklammerten Ortschaften, die dem Gesetz der Schwerkraft zu trotzen scheinen. Mittelalterliche Fischerdörfer, weinbedeckte Hänge, das nahezu unberührte Hinterland und die attraktive Küstenlandschaft mit kleinen Häfen und zahlreichen Kulturschätzen laden zu Erkundungen und zum Genießen ein.

Naturschauspiel und Kulturgenuss

Lago Maggiore

Kategorien: Kulturstädte, Orte, Menschen und Geschichten, Italien, Schweiz

Lago Maggiore

Eine Perle zwischen der Schweiz und Italien - der Lago Maggiore. Hier treffen die majestätischen Alpen auf mediterranes Flair. Hier wurzeln Palmen neben Kastanien, die Luft duftet nach Jasmin und das Licht schimmert in den Reflexen des Südens. Locarno, der bedeutendste Kulturort, befindet sich auf der Schweizer Seite. Über Tessins Hauptstadt thront die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, die dem Besucher einen traumhaften Ausblick auf den See beschert. Die Bootsfahrt zu den Borromäischen Inseln mit ihren Gärten und Palästen, eine der Hauptattraktionen der Region, rundet diese Reise ab.

Opera di Firenze und Festival Maggio Musicale

Florenz - Künstler der Renaissance

Kategorien: Musik und Festivals, Orte, Menschen und Geschichten, Italien

Florenz - Künstler der Renaissance

Die anmutige Renaissance-Stadt am Arno gilt seit Jahrhunderten als Pilgerort für Künstler, Schriftsteller, Komponisten, Kunstliebhaber, Bildungsreisende und Bonvivants aller Art. Ehrfurcht ergeift den Besucher vor den Meisterwerken der Kunst und Architektur, welche die europäische Kulturgeschichte maßgeblich geprägt haben. Überdies genießt man die herrlich hügelige Landschaft, die zugleich bäuerliche und exquisite Küche und die „Fiorentinità“ – Synonym für Geschmack und Qualität. In Städten wie Pisa und Siena sowie in den zahlreichen kleinen Ortschaften wie San Gimignano und Volterra können ebenfalls kulturelle Höhepunkte bewundert werden.

98. Opernfestival | 13.6 - 5.9.2020

Arena di Verona

Kategorien: Musik und Festivals, Italien

Warme italienische Sommerabende, erstklassige Bühnenbilder, aufwändige Technik und überragende Stimmen begeistern jedes Jahr Tausende Opernliebhaber. Die 98. Edition wird mit einer neuen Inszenierung der „Cavalleria Rusticana“ eröffnet, während die Aufführungen „Aida“ und „Turandot“ in der Version von Regielegende Franco Zeffirelli auf die Bühne kommen.

17. intern. Architektur-Biennale | 23.05 - 29.11.2020

Venedig und das Teatro La Fenice

Kategorien: Musik und Festivals, Italien

La Serenissima – die Erhabenste, so nennen die Venezianer voller Stolz ihre Stadt. Charakteristisch für das Bild der Lagunenstadt ist das Nebeneinander von Marmorpracht und Verfall, Verschwendung und Bedürfnislosigkeit, das atmosphärische Zusammenspiel von Licht und Wasser. Lassen Sie sich verzaubern von der geheimnisumwitterten Stadt mit ihren einzigartigen Kirchen und Palästen, tauchen Sie ein ins bunte Alltagsleben auf Wasserstraßen, Piazzen und Campi, erleben Sie eine Opernaufführung im berühmten Gran Teatro La Fenice oder ein festliches Barockkonzert in einer der zahlreichen Kirchen Venedigs. Und genießen Sie nicht zuletzt die Köstlichkeiten der italienischen Küche.

Oper und Ballett im legendären Teatro alla Scala

Mailand

Kategorien: Musik und Festivals, Kulturstädte, Italien

Kunstbegeisterte Besucher schwärmen von den zahlreichen wertvollen Gemälden, Statuen und Fresken, die in Museen, Kirchen und in frei zugänglichen Palazzi zu bewundern sind. Zudem befindet sich in Mailand einer der glanzvollsten Operntempel der Welt - das Teatro alla Scala. Alljährlich beginnt die Saison am 7. Dezember, dem Namenstag des Hl. Ambrosius, des Stadtpatrons von Mailand. International gefeierte Interpreten, herausragende Inszenierungen, die erlesene Liste der Uraufführungen sowie die kostbare neoklassizistische Innenarchitektur verleihen der Mailänder Scala seit 1778 ihre ganz besondere Aura. Überzeugen Sie sich selbst!

66. Puccini Festival | Juli - August 2020

Torre del Lago

Kategorien: Musik und Festivals, Italien

In Torre del Lago am malerischen See Massaciuccoli, zwischen den Apuanischen Alpen und dem Tyrrhenischen Meer, lebte und wirkte Giacomo Puccini von 1891 bis 1921. Im November 1924 schrieb Puccini kurz vor seinem Tod: „Ich komme immer hierher und fahre mit dem Boot auf Vogeljagd, aber einmal möchte ich hierher kommen und eine meiner Opern unter freiem Himmel genießen…“. Um den Traum des berühmten Opernkomponisten zu verwirklichen, wurde 1930 mit „La Bohème“ das Opernfestival zu Ehren Puccinis ins Leben gerufen. Begeben Sie sich auf die Spuren des Maestros, entdecken Sie die Orte, wo er seine Jugend und die reifen Jahre verbrachte, die Natur, mit der er sich so verbunden fühlte. Zum Höhepunkt Ihrer Reise wird die Opernaufführung auf der Seebühne vor eindrucksvoller Kulisse.

Raffaello | 11.04. - 14.06.2020 | Scuderie del Quirinale

Rom - Festival di Musica e Arte Sacra

Kategorien: Musik und Festivals, Italien

Was Rom so einzigartig macht, ist gelebte Geschichte, die untrennbar mit Sagen und Mythen verwoben ist. Rom hat viele Gesichter, die sich bis heute erhalten haben. Zum einen ist sie die Stadt der römischen Kaiser mit ihren beeindruckenden steinernen Relikten aus dieser bewegten Zeit. Zum anderen ist sie das Zentrum der frühchristlichen Kultur und später die barocke Bühne des Baumeisters Bernini. Doch in den letzten Jahren hat sich die antike Stadt mit neuem Elan auch der modernen Kunst und Architektur zugewandt: Das Museo dell’Ara Pacis wurde in einem neuen Glasbau des Architekten Richard Meier eingeweiht und Zaha Hadids MAXXI, das nationale Museum für die Künste des 21. Jahrhunderts, öffnete seine Türen. Und jedes Jahr im Herbst findet in den päpstlichen Basiliken ein Festival statt mit den Wiener Philharmonikern als Orchester „in residence“.

Erleben Sie eins der ältesten Opernhäuser Europas

Musik am Golf von Neapel

Kategorien: Kulturstädte, Italien

Der Golf von Neapel hat den Besucher seit jeher mit seinen atemberaubenden Landschaftsbildern verzaubert: Küstenstreifen von malerischer Schönheit, steile Schluchten, türkisfarbenes Meer und einsame romantische Buchten. Die quirlige, farbenfrohe Metropole Neapel mit ihren Kuppeln, Kunstmuseen und Krippenbauern blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, die sich im Stadtbild widerspiegelt. Im Herzen von Neapel befindet sich eines der ältesten Opernhäuser Europas, das Teatro San Carlo, 1737 vom Bourbonenkönig Karl VII. errichtet. Die prachtvolle Ausstattung dieses traditionsreichen Hauses sowie dessen erstklassige Akustik machen einen Opernbesuch zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Teatro Massimo in Palermi

Operngenuss in Sizilien

Kategorien: Musik und Festivals, Italien

Die Hauptstadt Siziliens, in traumhafter Lage am Fuße des Monte Pellegrino in der Bucht Conca d’Oro (Goldene Muschel) sprüht vor Leben – damals wie heute. Schon Goethe war bei seiner Ankunft 1787 vom Anblick der Stauferstadt überwältigt. Im 19. Jahrhundert, reich geworden durch den Export von Zitrusfrüchten, Marsala und Schwefel, ließ Palermo sich von den bekanntesten Architekten des Landes das größte Opernhaus Italiens bauen – das Teatro Massimo. Prunkvolle Paläste und eindrucksvolle Monumente erzählen noch heute von der Kultur der Araber, Normannen und Hohenstaufer. Auch Sie werden begeistert sein von Palermos Kontrastreichtum, der Fülle an Kultur, dem Duft der Orangen- und Zitronenhaine und dem Geschmack der sizilianischen Küche.

Piemonts Hochburg der Künste

Turin

Kategorien: Kulturstädte, Italien

Die piemontesische Hauptstadt Turin ist nicht nur ein wirtschaftliches Zentrum, sondern auch eine der bedeutendsten Kulturstädte Italiens. Die herrlichen Adelspaläste und Residenzen der Herzöge von Savoyen gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und legen ein beeindruckendes Zeugnis der glanzvollen Vergangenheit der Stadt ab. Das traditionsreiche Teatro Regio, eines der ältesten Opernhäuser Italiens, und das Auditorium Rai mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale bieten ein musikalisches Programm ersten Ranges. Heute gilt Turin mit seinen zahlreichen Galerien, Museen und Stiftungen als Hochburg zeitgenössischer Kunst in Italien. Flanieren Sie über die von Bäumen gesäumten Alleen und lassen Sie das majestätische Flair dieser Stadt auf sich wirken!

Herz der Toskana und Welthauptstadt der Kunst

Florenz

Kategorien: Kulturstädte, Italien

Die anmutige Renaissance-Stadt am Arno gilt seit Jahrhunderten als Pilgerort für Künstler, Schriftsteller, Komponisten, Kunstliebhaber, Bildungsreisende und Bonvivants aller Art. Ehrfurcht ergeift den Besucher vor den Meisterwerken der Kunst und Architektur, welche die europäische Kulturgeschichte maßgeblich geprägt haben. Überdies genießt man die herrlich hügelige Landschaft, die zugleich bäuerliche und exquisite Küche und die „Fiorentinità“ – Synonym für Geschmack und Qualität. In Städten wie Pisa und Siena sowie in den zahlreichen kleinen Ortschaften wie San Gimignano und Volterra können ebenfalls kulturelle Höhepunkte bewundert werden.

Lombardei und Emilia-Romagna

Norditalien –

Kategorien: Orte, Menschen und Geschichten, Italien

Die norditalienischen Regionen gehören mit der Vielzahl ihrer historischen Denkmäler, ihrer gastronomischen Tradition und der geographischen Lage zu den blühendsten Gegenden Italiens. Auf einer Rundreise fernab der hektischen Metropolen entdecken Sie die schönsten Kleinode. Im Städtchen Cremona, das durch die Familien Amati, Guarneri und Stradivari Weltruhm erlangte, erlernen Geigenbauer auch heute noch ihr Handwerk. Parma, elegant und aristokratisch, kann sich mit großen Künstlernamen schmücken: Correggio, Parmigianino, Paganini, Verdi, Toscanini. Die UNESCOStadt Mantua ist ein Konzentrat von sehenswerten Palästen und Kirchen, die weitgehend unter der Herrschaft der mächtigen Gonzaga-Familie errichtet wurden. Ein weiteres Prachtstück der Baukunst ist die kostbar ausgestattete Kartause von Pavia (15. Jh.) südlich von Mailand, das wohl schönste Juwel Oberitaliens.

Musikerlebnis in Italiens größtem Opernhaus

Palermo

Kategorien: Musik und Festivals, Italien

Die Hauptstadt Siziliens, in traumhafter Lage am Fuße des Monte Pellegrino in der Bucht Conca d’Oro (Goldene Muschel) sprüht vor Leben – damals wie heute. Schon Goethe war bei seiner Ankunft 1787 vom Anblick der Stauferstadt überwältigt. Im 19. Jahrhundert, reich geworden durch den Export von Zitrusfrüchten, Marsala und Schwefel, ließ Palermo sich von den bekanntesten Architekten des Landes das größte Opernhaus Italiens bauen – das Teatro Massimo. Prunkvolle Paläste und eindrucksvolle Monumente erzählen noch heute von der Kultur der Araber, Normannen und Hohenstaufer. Auch Sie werden begeistert sein von Palermos Kontrastreichtum, der Fülle an Kultur, dem Duft der Orangen- und Zitronenhaine und dem Geschmack der sizilianischen Küche.

Erha bene Perfektion des Bauens

Venetien und die Villen Palladios

Kategorien: Orte, Menschen und Geschichten, Italien

Venetien und die Villen Palladios

Städte, Landschaft und Villen präsentieren sich in Venetien als einzigartige kulturelle Schatzkammer. Andrea Palladios Schöpfungen in Venedig und auf der Terraferma zählen zu den gebauten Ikonen der Renaissance-Architektur. Die berühmteste seiner Villen ist die legendäre Villa Capra La Rotonda bei Vicenza, deren klassische Klarheit, Harmonie und Eleganz ihresgleichen suchen. An der Brentariviera bauten die venezianischen Patrizierfamilien in den folgenden Jahrhunderten prachtvolle Sommerresidenzen. Von Stra bis Mira säumen die Fassaden von grandiosen Villen den Kanal, gleichzeitig Landsitze und Machtzentren. Mit einem Ausflug in die Euganeischen Hügel runden Sie Ihre Reise zu den Sternstunden der Architektur ab.

Reiche Geschichte und traumhafte Landschaften

Apulien

Kategorien: Orte, Menschen und Geschichten, Italien

Apulien ist bekannt für einzigartige Naturlandschaften mit Mohnfeldern und Olivenhainen, für Sehenswürdigkeiten aus fast sämtlichen Epochen der Menschheitsgeschichte, schöne Strände, gute Weine und schmackhaftes Essen. Die Städte Apuliens gehören zu den ältesten in Italien. Im Lauf der Jahrtausende eroberten Griechen, Römer, Sarazenen, Normannen, Staufer sowie diverse italienische Regenten die Region. Jede dieser Herrschaften hinterließ kulturelle, architektonische und gastronomische Spuren, die der Nachwelt erhalten blieben. Wer also abseits des Massentourismus das ursprüngliche Italien erleben will, hat hier sein Reiseziel gefunden. Begeben Sie sich mit uns auf diese besondere Entdeckungsreise zum prachtvollen Stiefelabsatz Italiens.

Blütenpracht und das Kulturerbe der Welt

Villen und Gärten in Rom

Kategorien: Gärten und Schlösser, Italien

Auf dieser Reise zeigt sich die Ewige Stadt von einer ganz besonderen Seite. Noble Villen, herrliche Parkanlagen, Springbrunnen und Blütenpracht prägen das Stadtbild Roms. Zu allen Zeiten waren sie Anziehungspunkt für Bewunderer, Inspirationsquelle für Maler, manche dienten als literarische Schauplätze. Zu den schönsten grünen Oasen zählen die Villa Borghese auf dem Pincio-Hügel und die Villa Doria Pamphili auf dem Gianicolo. Villa D’Este, vor den Toren der Stadt, ist mit ihren Brunnen, Wasserspielen und Grotten einer der imposantesten barocken Gärten Europas und gehört zum UNESCO Welterbe.

[12  >>