Art Cities Reisen Logo

Stettin - Tradition trifft Moderne

Kategorien: Musik und Festivals, Polen

Architekturikonen, Musik und Hansetradition

Foto: Filip Kacalski
Foto: Filip Kacalski

Wo die Oder in die Ostsee mündet, liegt Stettin, die Hauptstadt der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Aber nicht nur das Wasser prägt die „Großstadt im Grünen“, auch die Architektur mehrerer moderner aufsehenerregender Gebäude bestimmt neben historischen prachtvollen Gebäuden und schön restaurierten Häusern das Stadtbild. Für den hörbaren Kulturschmaus sorgen gleich zwei Spielstätten: Im imposanten Schloss der Pommerschen Herzöge erstrahlt der prächtige Opernsaal, der ausgestattet mit neuester Bühnentechnik hervorragende Opernproduktionen ermöglicht. Im modernen Gegensatz dazu sorgt der zeitgenössische Bau der Philharmonie für Furore und Hörgenuss besonderer Musikinterpretationen – seine Fassade aus Milchglas und Blech leuchtet bei klarem Wetter in Pommerns Farben blau und weiß und vereint dabei die Moderne mit der Tradition. Stettin kann beides!

 

ART CITIES KULTURPAKET

  • 3 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in einem gehobenen Mittelklassehotel in Stettin
  • Besuch im Starka-Wodka-Kellergewölbe mit Verkostung, anschließend Abendessen mit polnischen Spezialitäten
  • Karte Kat. 1 für eine Aufführung in der Stettiner Oper und/oder ein Konzert in der Philharmonie
  • Stadtführung zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Rathaus, Heumarkt, Basilika, Jakobskathedrale und Hakenterrassen
  • Tagesausflug an die Ostseeküste mit Besichtigung der Kathedralen in Kolberg und in Cammin, hier mit exklusivem Orgelkonzert auf der Barockorgel
  • Führung im Schloss der Pommerschen Herzöge und Aufstieg auf den Glockenturm mit wunderbarem Blick über die Hansestadt
  • geführter Rundgang in der Stettiner Philharmonie, einem architektonischen Meisterwerk
  • Vermittlung von Zusatzleistungen und Prospektmaterial
  • Freiplatz für die Gruppenleitung im Einzelzimmer

 

ART CITIES PLUS 

  • Führung im „Trafo“, dem Zentrum für moderne Kunst in einer denkmalgeschützten Elektrizitätsanlage
  • Besuch des Dialogzentrums „Umbrüche“, eines modernen Museums für Zeitgeschichte der Hansestadt und seiner Umgebung, 2016 zum „besten öffentlichen Raum in Europa“ und „Gebäude des Jahres“ gekürt
  • Besichtigung des größten zivilen Schutzbunkers Polens

 

ART CITIES KOMBINATIONSTIPP
Berlin liegt nur zwei Fahrstunden von Stettin entfernt. Es gibt viele Gegensätze, aber auch einige Gemeinsamkeiten. Spannende Kombination, die trendige Millionenstadt zusammen mit dem beschaulichen Kleinod an der Odermündung zu entdecken.